Skip to main content

Mehr über uns mit nur einem Klick erfahren

TYPO3 8 LTS als Testsystem selbst installieren i

Wie ihr TYPO3 8.0 als lokales Testsystem unter Windows installiert – unser Tutorial

Das neue TYPOP3 8.0 ist seit geraumer Zeit verfügbar. Wie schon bei Erscheinen der Version 7LTS zeigen wir Euch wieder mit unserer Installationsanleitung, wie ihr ein Testsystem auf dem eigenen Rechner aufsetzt.

 

 

You can find this blog article also in english.

Damit TYPO3 8.0 auf dem eigenen Rechner läuft, werden folgende Komponenten benötigt:

  • Ein Webserver mit Datenbank und PHP. Das XAMPP Paket ist hierfür ideal. Es ist bei den Apache Friends als freier Download verfügbar apachefriends.org
  • GraphicsMagick, sonst läuft bei TYPO3 was Bildbearbeitung betrifft gar nichts ftp://ftp.graphicsmagick.org/pub/GraphicsMagick/windows/
  • Desweiteren einen Editor zum Erstellen und Bearbeiten von Textdateien. Geeignet sind der Windows-eigene, PSPad oder ein anderer wie z.B. Notepad++.
  • Und nicht zuletzt TYPO3 in der aktuellen Version. Das Zip-File kann man sich auf TYPO3.org herunterladen https://typo3.org/download/

Und los geht es schon…

1. Webserver XAMPP installieren

Die heruntergeladene Datei installiert sich selbst. Derzeit ist lediglich eine 32Bit-Version für Windows erhältlich. Die läuft auf meinem 64Bit-System allerdings völlig unproblematisch.

Screenshot_XAMPP

Es ist möglich, dass der Virenscanner Alarm schlägt. Bei manchen Versionen/Modellen kann die Warnung ignoriert werden. Andere müssen während der Installation deaktivieren werden. Außerdem kann auch eine Warnung aufgrund von Restriktionen durch das UAC aufpoppen.

1

Was es mit der UAC (User Account Control/Benutzerkontensteuerung) auf sich hat, erfährst du auf der offiziellen Microsoft-Site
http://windows.microsoft.com/de-de/windows/what-is-user-account-control#1TC=windows-7

Alle voreingestellten Werte können bei der Installation übernommen werden.

Danach muss UAC für XAMPP ggf. deaktiviert werden. Eine gute Anleitung hierfür findet sich auf chip.de
http://praxistipps.chip.de/windows-7-uac-deaktivieren_31617

Apache und MySQL müssen jetzt über das Control Panel gestartet werden.
Vorsicht hierbei: Damit dies gelingt musst Du XAMPP als Administrator öffnen.

Contolpanel

Sind diese dann im Panel-Fenster grün hinterlegt, kann mit einem beliebigem Browser die URL „localhost“ aufgerufen werden und die lokale Apache Friends Seite erscheint.

localhost

2. GraphicsMagick installieren

Die Installation von GraphicsMagick ist selbsterklärend. Es muss lediglich die Version für 32- bzw. 64-bit-Betriebssysteme ausgewählt werden (welches auf deinem Rechner installiert ist, lässt sich ganz leicht herausfinden, indem Du die Windows- und die Pause-Taste gleichzeitig drückst). Standardmäßig installiert es sich in „C:\Program Files\GraphicsMagick-1.3.23-Q16“. Das passt.

3. TYPO3 CMS 8.0 einrichten und konfigurieren

Als nächstes legst Du im Verzeichnis „C:\xampp\htdocs“ einen Ordner, z.B. mit dem Namen „site“, an. Dorthin kopierst Du alle Dateien und Ordner von TYPO3 8.0, nachdem Du „typo3_src-8.0.1.zip“ entpackt hast.

Mit dem Aufruf von „localhost/site/“ öffnet sich „Index of/site”. Den darin
enthaltenen Ordner „typo3_src-8.0.1/” anklicken und es erscheint folgende Seite:

Screenshot_4

Erstellen der Datei FIRST_INSTALL
Mit dem Anlegen dieser Datei stellt TYPO3 sozusagen eine Zugangsberechtigung für das Dateiverzeichnis aus. Eine leere Datei dieses Namens erstellst Du im Windows Editor und speicherst sie in dem Verzeichnis „C:\xampp\htdocs\site“. Die durch den Editor generierte Endung .txt muss entfernt werden.

Wichtig dabei: Bitte nur den Inhalt des Ordners in die Datei kopieren. Legt man den ganzen Ordner hinein funktioniert es nicht!

Danach wird „http://localhost/site/“ erneut geladen und die Installationsroutine gestartet, indem man wieder den Ordner „typo3_src-8.0.1/” anklickt. Leider erscheinen erst einmal diverse Fehlermeldungen. TYPO3 stellt einige Ansprüche an den Server, die so in der Standardkonfiguration nicht gegeben sind.

Screenshot_5

Drei Meldungen müssen durch Änderung der Einträge in der Datei „php.ini“ mit einem Editor behoben werden. Die Datei befindet sich im Pfad „C:\xampp\php“. Sie dient prinzipiell zur Konfiguration von php.

1);extension=php_soap.dll durch Entfernen des Semikolons aktivieren
2) max_execution_time = 30 auf 240 erhöhen
3) ; max_input_vars = 1000 durch Entfernen des Semikolons aktivieren und
auf 1500 Zeichen erhöhen

Jetzt weden Apache und MySQL im XAMPP-Control-Panel erneut gestartet und die Website nochmals geladen. Du erhältst nur noch eine Fehlermeldung und
zwei Warnungen.

Screenshot_6

Der „ThreadStackSize“ muss auf 8MB erhöht werden. Dazu wählst Du den Pfad „C:\xampp\apache\conf\“ und trägst wieder mit einem Texteditor in die Datei „httpd.conf” folgende Zeilen ein:

<IfModule mpm_winnt_module>

ThreadStackSize 8388608

</IfModule>

Hier ein Hinweis:
Nach abermaligem Neustart des Apache bleibt diese Meldung bestehen, da TYPO3 8.0 die Anpassung nicht überprüfen kann. Du kannst jedoch kontrollieren, ob genug Speicher zur Verfügung steht, wenn die Installation erfolgreich war. Dazu später mehr.

Der letzte Fehler „PHP openSSL extension not working“ kann ignoriert werden, da es sich ja lediglich um ein lokales Testsystem handelt. Deshalb ist die Sicherheit in diesem Fall nicht ganz so wichtig. Auch hierzu später mehr.

 

Weiter geht es mit einem Klick auf 7

Im nächsten Schritt wird die MySQL Datenbank eingebunden. Dazu trägt man bei Username „root“ ein. Ein Passwort wird im XAMPP-Installer nicht benötigt.

Screenshot_7

Jetzt wird eine bestehende Datenbank ausgewählt oder eine neue angelegt. Wir haben in diesem Fall eine neue angelegt. Hier kann neuerdings auch ein anderes Datenbankverwaltungssystem als MySQL verwendet werden.

Screenshot_9

Danach wird ein Admin-User für das TYPO3 Backend angelegt. Das hier vergebene Passwort ist gleichzeitig das Passwort für das Install-Tool.

Screenshot_10

Damit ist die eigentliche Installation abgeschlossen.

Screenshot_11

Wenn gewünscht, kann man sich einige fertige Websites nach dem Login herunterladen, indem „Yes, download the list of distributions“ markiert wird. Das Introduction-Package enthält eine umfangreiche Musterseite.

Screenshot_14

Nun fährst Du fort, indem Du auf „Open the TYPO3 Backend“ klickst. Leider funktioniert der Login noch nicht, da TYPO3 standardmäßig eine RSA Verschlüsselung verwendet.

Bitte beachten: Das Browserfenster mit der Login Maske nicht schließen!

Jetzt musst Du nochmals in die Konfiguration – diesmal von TYPO3 selbst. Dazu wird die Datei „C:\xampp\htdocs\site\typo3conf \LocalConfiguration.php“ mit einem Editor geöffnet und in Zeile 7 der Eintrag ‚loginSecurityLevel‘ => ‚rsa‘, auf ‚loginSecurityLevel‘ => ’normal‘, geändert und abgespeichert.

12

Dann loggst Du Dich im Backend ein. Das funktioniert jetzt. Falls Du das Browserfenster geschlossen hast, kann Du das TYPO3 Backend unter „http://localhost/site/typo3“ wieder aufrufen.

Wichtig hierbei: Solange die Extension weiter unten nicht deinstalliert wurde, überschreibt TYPO3  den „loginSecurityLevel“ (aus „normal“ wird wieder „RSA“).

Sollte also der Login nicht funktionieren, muss der Eintrag wieder in der LocalConfiguration.php geändert werden und das Browserfenster dabei geöffnet bleiben.

Screenshot_13

Jetzt kannst Du dich mit dem Usernamen und dem in der Installation festgelegten Passwort einloggen. Als erste Aktion solltest Du die für die RSA verantwortliche Extension deinstallieren, weil sie beim nächsten Aufruf des Backends im Browser deine Einstellungen wieder überschreiben würde.
Dazu wählst Du unter „Admin Tools“ „Extensions“ aus und suchst die Extension RSA. Mit einem Klick auf das gekennzeichnete Symbol wird sie deinstallieren.

14

Abschliessend musst Du noch im Install-Tool überprüfen, ob die Konfiguration richtig eingestellt ist und GraphicsMagick für die Bildbearbeitung einbinden.

Screenshot_15

Mit dem definierten Passwort (in unserem Beispiel „password“) kann man sich nun anmelden.

Im Menü wählt man darauf „Configuration Presets“ „Image Handling“ aus und trägt den Pfad zu GarphicsMagick ein.

Nun musst Du noch  in „Find executables in this directory“ “c:\Program Files\GraphicsMagik-1.3.23-Q16” eintragen und auf „Activate” klicken. Dann den Radio-Button in GraphicsMagick markieren und wiederum mit „Aktivate” bestätigen.

16

Zu guter Letzt kannst du mit dem Menüpunkt „Test Setup“ überprüfen, ob die Beispielgrafiken korrekt erzeugt werden.

Nun ist Deine TYPO3 8.0-Testversion einsatzbereit. Viel Spaß damit.

Feedback? Sehr gerne!

Wir haben die Installation wie bereits bei der Version 7LTS selbst getestet. Wenn bei Euch trotzdem etwas nicht oder anders funktioniert, freuen wir uns über einen Kommentar.

Gelingt es und ihr findet unsere Tipps hilfreich, könnt Ihr unseren Beitrag gerne teilen. Vielen Dank dafür!

Mehr zum Thema TYPO3 CMS findet ihr auf der Pagemachine Website.

9 Gedanken zu „Wie ihr TYPO3 8.0 als lokales Testsystem unter Windows installiert – unser Tutorial

  1. Hey Folks, another great detailed article. Since you have translated more articles in English I was wondering if you would want to translate this one in English too. Would be great to refer to from This Week. gRTz ben

  2. Erst einmal Danke für diese gute Anleitung.
    Ich habe sie genutzt, um ein Testsystem mit Typo3 8.5.1 und PHP 7.0.13 zu installieren.

    Bis zu dem Punkt, an dem man die Sprache ändern will oder neue Extensions hinzufügen möchte, funktioniert alles wunderbar.

    Wenn ich nun das Extension Repository (TER) Updaten will, erhalte ich folgende Fehlermeldung:

    Update Extension List
    Could not access remote resource https://repositories.typo3.org/mirrors.xml.gz.

    Leider habe ich bisher nicht rausfinden können, warum die Fehlermeldung auftritt, da in den Logs keine Fehlermeldungen geschrieben werden.
    Auch Lösungsvorschläge, die ich bisher gefunden habe, greifen nicht, da sie sich allesamt auf frühere Versionen von Typo3 und dem PHP beziehen.

    Habt ihr vielleicht schon eine Lösung für das Problem gefunden oder könnt ihr schreiben, wieso dieser fehler Auftritt und ob man ihn umgehen kann.

    Mit besten Grüßen
    Kurt

  3. Hallo Kurt, es hat ein wenig gedauert und wir haben nun folgendes recherchiert: Lege eine neue Datei Namens cacert.pem im Xampp-Verzeichnis an. Dann den Inhalt dieses Links https://curl.haxx.se/ca/cacert.pem in die Datei kopieren. Danach suchst du „curl.cainfo“ in der php.ini und aktivierst es indem Du das Semikolon entfernst. Jetzt den Pfad C:\xampp\cacert.pem eingeben – wenn es dann noch nicht funktioniert Apache und mySQL einmal komplett stoppen und wieder starten.
    Gruß, Dirk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.