TYPO3 Camp RheinRuhr 2018 - Recap und unser Vortrag

Interessante Sessions und spannender Austausch mit anderen TYPO3-Begeisterten: Das hat unsere Konzepter- & Designer-Kollegin Vaula in Essen am 3. und 4. November erlebt. Zudem hat sie über unsere Erfahrungen über Personas bei der Website-Erstellung berichtet. Alle Infos und die Slides zu ihrem Vortrag findet ihr in diesem Beitrag.

Mehr als nur ein TYPO3 Camp 

Mit 224 Teilnehmern und 51 Sessions war das 7. RheinRuhr TYPO3 Camp ein spannendes Event in diesem Herbst. Denn es ging nicht nur um TYPO3 und Coding, sondern auch um Themen wie Konzeption, Projektmanagement oder UX. Im Rahmenprogramm gab es natürlich auch Networking-Events und viel anregenden Austausch zwischendurch. 

Besonders spannend war es dieses Mal für uns, da unsere Kollegin Vaula in einer Session präsentieren durfte, wie wir bessere Websites konzipieren mithilfe sogenannter Personas. Die Präsentation und weitere Infos findet ihr weiter unten.

Abwechslungsreiche Sessions in einer tollen Location 

Samstag- und Sonntagvormittag wurden zunächst die Sessions geplant. So wurde ein Zeit- und Raumplan für die vorher eingereichten Vorträge gemeinsam erstellt. Jeder, der präsentieren wollte, konnte seinen Vortrag vorstellen und den anderen schmackhaft machen. Am Ende wurden 51 Sessions auf 5 Räume und 2 Tage verteilt.

Das Hauptthema war natürlich TYPO3, aber auch Sessions über Kanban, agile Projektmethoden, User Experience oder Personas waren besuchenswert. Besonders Eifrige konnten sich am Sonntag Vormittag auch direkt noch zertifizieren lassen. Freitags gab es als Pre-Event auch die Möglichkeit, an Schulungen rund um TYPO3 teilzunehmen. 

Das Event fand im Unperfekthaus in Essen statt. Diese charmante Location lädt dazu ein, in einer freien Minute die kunstvollen Räume, Skulpturen und Skurrilitäten zu erkunden.

Der perfekte Ort zum Networken

Neben den Vorträge, dem Live-Coding und den Diskussionrunden gab es im Rahmenprogramm auch Events zum Networken, wie beispielsweise das TYPO3 Slot-Car Race bereits am Freitag oder das Whiskey-Tasting am Samstagabend.

Zwischen den Sessions, beim gemeinsamen Mittagessen oder in der Freizeit konnte man sich super austauschen, über die verschiedensten Themen diskutieren und Kontakte knüpfen. Treffen konnte man hier unter den TYPO3-Begeisterten nicht nur Entwickler, sondern auch Projektmanager, Freelancer, Designer und viele mehr. Das machte das Event besonders spannend und informativ. 

Hirsche, Hasen und Wolpertinger - Unser Persona-Workshop

Am Samstagnachmittag hat Vaula ihre Präsentation über das Arbeiten mit Personas vor interessiertem Publikum halten dürfen. In ihrer Session ging es um das bekannte Problem, dass Kunden im Briefing oft gar nicht wissen, wie genau ihre Zielpersonen aussehen und wie wir als Agentur damit umgehen.

Aus unserer Sicht ist starke Konzeption ein sehr wichtiger Teil eines Projekts. Sie bietet eine stabile Basis für den gesamten weiterführenden Projektablauf. Deshalb haben wir einen Persona-Workshop entwickelt, in dem wir gemeinsam mit dem Kunden diese Basis schaffen. Wie wir unseren Workshop gestalten und strukturieren, das könnt ihr euch hier anschauen:

Hirsche, Hasen und Wolpertinger - bessere Websites mit Personas

2 spannende Tage nicht nur für TYPO3-Fans

Abwechslungsreiche Sessions mit verschiedenen Themen, viel Raum und Möglichkeiten zum Networken, offene Diskussionen mit netten Leuten und eine super Organisation in toller Location - was will man mehr!

Danke an das tolle Organisationsteam des TYPO3 Camp RheinRuhr und die vielen Sponsoren, die ein spannendes Event in einer tollen Umgebung ermöglicht haben. Es lohnt sich immer, an einem TYPO3 Camp teilzunehmen.